Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

40 Jahre FOTOGESCHICHTE: Stimmen zum Jubiläum

 

Miriam Szwast

Das graue Cover der Fotogeschichte,

ihre Schwarzweißabbildungen, ihr sachliches Layout – das alles lässt schwarz tragende Leser*innen dazu imaginieren, anfangs vielleicht vom Existenzialismus beeinflusst, heute vom Minimalismus. Vierzig Jahre, das ist eine Generation, das ist ungefähr mein Alter. „Was, ein Mädchen?!“ rief entsetzt ein Mann ins Telefon, als er erfuhr, dass ich als Kuratorin für Fotografie arbeite. Dinge ändern sich. Die Zeitschrift Fotogeschichte hat mich seit meinem ersten Seminar zur Fotogeschichte, an der Universität Frankfurt, begleitet. Mehrere Ordner stehen nun neben mir, versehen mit Bleistiftunterstreichungen, Ausrufe- und Fragezeichen. Silbrig auf weißem Papier. Dialoge. Immer wieder.

Erschienen in: Fotogeschichte, Heft 157, 2020