Beiträge zur Geschichte und Ästhetik der Fotografie

hg. von Dr. Anton Holzer

Timm Starl

"Ich sammle alles ..."

Hanna Höch. Album, hrsg. von Gunda Luyken, Berlinische Galerie, [deutsch/englisch/französisch], Ostfildern-Ruit: Hatje Cantz, 2004, 32,8 : 24,8 cm, 66 Bl., 65 Abb., davon 58 in Farbe, gebunden, – 58,-, SFR. 96,-

Erschienen in: Fotogeschichte 92, 2004

 "Ich sammle alles, was mir von Wert erscheint [...]" Mit diesem Zitat eines Satzes von Hannah Höch beginnt der Kommentar zu einer Bildsammlung, die von der Künstlerin in den Jahren um 1930 angelegt worden ist. Zwei Ausgaben der Zeitschrift Die Dame von 1925 und 1926 haben die Unterlage gebildet, auf der Höch über 400 gedruckte Wiedergaben von Fotografien aus diversen Publikationen geklebt hat. Die Herkunft der Bilder ist meist nicht erkennbar; ebenso wurden die Bildunterschriften nur gelegentlich mit ausgeschnitten, desgleichen der Name des Bildautors oder der -autorin. Das so entstandene Album befindet sich in der Berlinischen Galerie, die es mit Hilfe des Fördervereins und anderen Spendern hat restaurieren lassen.

Hannah Höch hat von 1926 bis 1929 in Holland gelebt, anschließend zahlreiche Reisen unternommen und ist schließlich nach Berlin gezogen. Hat sie bereits in Holland mit dem Ausschneiden begonnen" Dann könnte man vermuten, dass sie gewissermaßen von außen auf ihre Heimat geblickt hat, zugleich neugierig und Erinnerungen nachhängend. Dagegen spricht allerdings die Auswahl: Eisberge, Tanzposen, stillende Mütter in Europa und Afrika, ein toter Ludwig II., schneebedeckte Äste, Josephine Baker,, Stadtansichten, alle möglichen und viele Tiere u.a.m. Oder hat sie mehrere Jahre lang Material gesammelt, bevor die Idee eines Bilderalbums aufgekommen ist" Dafür spricht die Zusammenstellung nach Motiven: Doppelseiten mit Aktstudien, Luftbildaufnahmen, Nahsichten von Pflanzen, afrikanische Frauen, Skifahrer ... Doch es sind auch Brüche festzustellen: Zwischen Hundeporträts posiert ein "Maler auf dem Seinekai"; neben Schrägsichten auf Passanten ist der Ausschnitt einer Blumenvase platziert.

"Ich sammle alles, was mir von Wert erscheint oder eventuell gebraucht wird [...]" Höch hat zeitlebens Collagen gemacht, auch nach ihrer Zeit als Dadaistin. Wozu brauchte sie diese Sammlung" Sieht man ihre Arbeiten durch, so verwendete sie ab Mitte der 1920er Jahre immer weniger Fotografien für ihre Werke, in denen die gemalten oder gezeichneten Partien sowie solche mit zerschnittenen Stoffen oder anderen Materialien stark überwiegen. Es findet sich keine Aufnahme – ausgenommen jene mehrerer Affen ", von der eine Verbindung auf eine ihrer Collagen jener Jahre oder später herzustellen wäre. Hat Höch bloß eine Art Notizbuch angelegt, doch dieses später nicht fortgeführt, weil sie auf andere Weise zu ihren Bildschöpfungen gefunden hat" Im einleitenden Text stellt die Herausgeberin Vergleiche an und bedient sich ähnlich arrangierter Zusammenstellungen. Der Fotograf Karl Bloßfeldt hat seine Kontaktabzüge nach Themen geordnet und der Maler und Grafiker George Grosz von 1941 bis 1958 ein Musterbuch mit Zeitungsausschnitten angelegt. Aber die formalen Entsprechungen der Präsentation führen zu keinen weiteren Erkenntnissen.

Welchen Stellenwert hat also diese Kollektion mit Aufnahmen unbekannter und prominenter Fotografen und Fotografinnen im Leben und Schaffen der Künstlerin" Was verbindet die Kiki vom Montparnasse aus der Kamera von Man Ray mit dem Storch, den der Ethnologe Hugo Adolf Bernatzik aufgenommen hat" Was die Modeaufnahme von d"Ora in Paris mit den regennassen Stühlen und Tischen, die Annelise Kretschmer auf dem Markusplatz in Venedig entdeckt hat"

"Ich sammle alles, was mir von Wert erscheint oder eventuell gebraucht wird, tut das nicht Jeder"" Wenn man einen weiten Begriff ansetzt, ist der Frage zuzustimmen. Man behält doch alles Mögliche im Laufe eines Lebens, ohne in jedem Fall einen unmittelbaren oder auch späteren Nutzen daraus ziehen zu wollen. Wer hat nicht schon Dinge aufgehoben, denen er nach geraumer Zeit mit Verwunderung wieder begegnet ist – der eine hat sie weggeworfen, der andere weiter aufbewahrt. Höch hat Bilder gesammelt, und mehr erzählt dieses Buch nicht. Es ist vergnüglich, beim Durchblättern diese und jene bekannte Fotografie zu entdecken, sich über Bildkombinationen zu wundern, manch eine abgebildete Person zu erkennen (eine ganz junge Katharine Hepburn beispielsweise). Ist das nicht genug"

 

Letzte Ausgaben

 

Hefte ab 126 | Siehe auch: Themen- und Stichwortsuche | Bestellung | Alle Einzelbeiträge aus dem Archiv als pdf bestellbar

156

Aquatische Bilder. Die Fotografie und das Meer

Franziska Brons (Hg.)

Heft 156 | Jg. 40 | Sommer 2020 

bestellen
155

Wozu Gender? Geschlechtertheoretische Ansätze in der Fotografie

Katharina Steidl (Hg.)

Heft 155 | Jg. 40 | Frühjahr 2020

bestellen
154

Protestfotografie

Susanne Regener, Dorna Safaian, Simon Teune (Hg.

Heft 154 | Jg. 39 | Winter 2019

bestellen
153

Fotografie und Text um 1900

Philipp Ramer, Christine Weder (Hg.)

Heft 153 | Jg. 39 | Herbst 2019

bestellen
152

Fotografie und Design

Linus Rapp,  Steffen Siegel (Hg.)

Heft 152 | Jg. 39 | Sommer 2019

bestellen
151

Nomadic Camera

Fotografie, Exil und Migration

Burcu Dogramaci, Helene Roth (Hg.)

Heft 151 | Jg. 39 | Frühjahr 2019

bestellen
150

Polytechnisches Wissen

Fotografische Handbücher 1939 bis 1918

Herta Wolf (Hg.)

Heft 150 | Jg. 38 | Winter 2018

bestellen
149

Kann man das wegwerfen?

Fotografie, Gedächntnis, Ökonomie

Thomas Steinfeld, Valentin Groebner (Hg.)

Heft 149 | Jg. 38 | Herbst 2018

bestellen
148

Tiere sehen

Claudia Lillge (Hg.)

Heft 148 | Jg. 38 | Sommer 2018 

bestellen
147

Bilder in Bewegung

Fotografie und Film

Matthias Christen (Hg.)

Heft 147 | Jg. 38 | Frühjahr 2018

bestellen
146

Grenzüberschreitungen

Mode und Fotografie

Annette Geiger (Hg.)

Heft 146 | Jg. 37 | Winter 2017

bestellen
145

Schreiben über Fotografie

Steffen Siegel, Bernd Stiegler (Hg.)

Heft 145 | Jg. 37 | Herbst 2017   

bestellen
144

Belichtete Vergangenheit

Archäologie und Fotografie

Babett Forster (Hg.)

Heft 144 | Jg. 37 | Sommer 2017

bestellen
143

Faszination und Abscheu

Aktfotografie zwischen Ideal und Wirklichkeit

Birgit Hammers (Hg.)

Heft 143 | Jg. 37 | Frühjahr 2017

bestellen
142

Business mit Bildern

Geschichte und Gegenwart der Fotoagenturen

Anton Holzer (Hg.)

Heft 142 | Jg. 36 | Winter 2016

bestellen
141

Fotografie in Afrika

Lorena Rizzo, Jürg Schneider (Hg.)

Heft 141 | Jg. 36 | Herbst 2016

bestellen
140

Psychologie und Fotografie

David Keller, Steffen Siegel (Hg.)

Heft 140 | Jg. 36 | Sommer 2016

bestellen
139

Nordische Fotografie

Jörn Glasenapp (Hg.)

Heft 139 | Jg. 36 | Frühjahr 2016  

bestellen
138

Fotografie und Medizin

Von der Glasplatte zur Simulation

Anna Lammers (Hg.)

Heft 138 | Jg. 35 | Winter 2015

bestellen
137

Die wilde Vielfalt. Zur deutschen Fotoszene der 1970er und 80er Jahre

Gisela Parak (Hg.)

Heft 137 | Jg. 35 | Herbst 2015

bestellen
136

Fotografie in Russland und der Sowjetunion

Isabelle de Keghel, Andreas Renner (Hg.)

Heft 136 | Jg. 35 | Sommer 2015

bestellen
135

Fotografie in Wien

Heft 135 | Jg. 35 | Frühjahr 2015

bestellen
134

Kriegsfotografinnen

Marion Beckers, Elisabeth Mortgaat (Hg.)

Heft 134 | Jg. 34 | Winter 2014

bestellen
133

Abstrakte Fotografie

Kathrin Schönegg, Bernd Stiegler (Hg.)

Heft 133 | Jg. 34 | Herbst 2014

vergriffen
132

Architektur und Fotografie

Margareth Otti (Hg.)

Heft 132 | Jg. 34 | Sommer 2014

bestellen
131

Fotografie und städtischer Wandel

Cécile Cuny, Alexa Färber, Ulrich Hägele (Hg.)

Heft 131 | Jg. 34 | Frühjahr 2014

bestellen
130

Der Weltkrieg der Bilder

Fotoreportage und Kriegspropaganda in der illustrierten Presse 1914-1918

Heft 130 | Jg. 33 | Winter 2013

bestellen
129

Die selbstbewusste Fotografie

Bildgeschichte der Fototheorie seit den 1960er Jahren

Steffen Siegel (Hg.)

Heft 129 | Jg. 33 | Herbst 2013

vergriffen
128

Fotografische Entdeckungen

Heft 128 | Jg. 33 | Sommer 2013

 

bestellen
127

Fotografie im Klassenkampf

Arbeiterfotografie in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wolfgang Hesse (Hg.)

Heft 127 | Jg. 33 | Frühjahr 2013

bestellen
126

Susan Sontag und die Fotografie

Jörn Glasenapp und Claudia Lillge (Hg.)

Heft 126 | Jg. 32 | Winter 2012

vergriffen