Deutsch
English

Ja, ich möchte informiert werden, wenn ein neues Fotogeschichte-Heft erscheint!

Ihr Name:

Email:

Heft 108 | Jg. 28 | Sommer 2008        Facebook

 

LICHT / SCHRIFT

Intermediale Grenzgänge zwischen Fotografie und Text

hg. von Jörn Glasenapp


Jan Tschichold beim Schriftschreiben, 1948

ZUM HEFT

Foto und Text, sei es im Buch, in der Presse oder in der Werbung, haben seit jeher die Nähe zueinander gesucht, und dies nicht selten zum Vorteil bzw. zur Wirkungssteigerung beider. Denn, wie John Berger es pointiert in Eine andere Art zu erzählen ausdrückt, "[z]usammen sind die beiden sehr machtvoll; eine offene Frage scheint zur Gänze beantwortet zu sein." Und doch handelt es sich bei der Beziehung um eine, die die Forschung immer wieder als eine ebenso diffizile wie spannungsreiche profiliert; auch und vor allem, weil von einer klaren Dichotomie der Kompetenzen ausgegangen wird: So gilt das Foto als beweisfähig, aber abstraktions- und fiktionsunfähig, der Text hingegen als beweisunfähig, dafür aber abstraktions- und fiktionsfähig.

Verständlicherweise wirft ihr intermediales Zusammengehen zahlreiche Fragen auf, von denen einige wichtige in den fünf versammelten Aufsätzen verhandelt werden. Sie erproben sie den interdisziplinären Dialog in der Auseinandersetzung mit Mischverhältnissen und Hybridbildungen unterschiedlicher Couleur, indem sie Medienkombinationen auf der einen und intermediale Bezüge auf der anderen Seite am konkreten Fall diskutieren. Ein spezielles Augenmerk werfen sie hierbei auf Mediengrenzen überschreitende Inklusionsphänomene und -strukturen, das heißt, sie gehen Fragen nach, die auf das Funktionieren des Einen im Anderen, der Fotografie im Text bzw. des Textes in der Fotografie, abzielen. [Zum Editorial]

BEITRÄGE

Claudia Lillge: Die Schöne und der Fotograf. Blickbeziehungen in Daphne du Mauriers The Little Photographer

Gabriele Rippl: Erzählte Fotos. Foto-Text-Beziehungen in Raj Kamal Jhas Roman Fireproof (2006)

Jörn Glasenapp: Der große Schlaf. Foto-Schrift-Beziehungen bei Weegee

Christoph Ribbat: In den Betten der Armen. Text, Bild und Dokumentardiskurs seit Bruce Davidsons East 100th Street

Bernd Stiegler: Das Typofoto: Jan Tschichold und die epistemologischen Grundlagen der Typografie

 

Hefte ab 126 |

Siehe auch: Themen- und Stichwortsuche | Bestellung | Alle Einzelbeiträge aus dem Archiv als pdf bestellbar

145

Schreiben über Fotografie

Steffen Siegel, Bernd Stiegler (Hg.)

bestellen

144

Belichtete Vergangenheit

Archäologie und Fotografie

Babett Forster (Hg.)

bestellen

143

Faszination und Abscheu

Aktfotografie zwischen Ideal und Wirklichkeit

Birgit Hammers (Hg.)

bestellen

142

Business mit Bildern

Geschichte und Gegenwart der Fotoagenturen

Anton Holzer (Hg.)

bestellen

141

Fotografie in Afrika

Lorena Rizzo, Jürg SChneider (Hg.)

bestellen

140

Psychologie und Fotografie

David Keller, Steffen Siegel (Hg.)

bestellen

139

Nordische Fotografie

Jörn Glasenapp (Hg.)

bestellen

138

Fotografie und Medizin

Von der Glasplatte zur Simulation

Anna Lammers (Hg.)

bestellen

137

Die Wilde Vielfalt

Zur deutschen Fotoszene der 1970er und 80er Jahre

Gisela Parak (Hg.)

bestellen

136

Fotografie in Russland und der Sowjetunion

Isabelle de Keghel, Andreas Renner (Hg.)

bestellen

135

Fotografie in Wien

bestellen

134


Kriegsfotografinnen

Marion Beckers, Elisabeth Moortgat (Hg.)

bestellen

133

Abstrakte Fotografie

Kathrin Schönegg, Bernd Stiegler (Hg.)

bestellen

132

Architektur Und Fotografie

Margareth Otti (Hg.)

bestellen

131

Fotografie und städtischer Wandel

Cécile Cuny, Alexa Färber, Ulrich Hägele (Hg.)

bestellen

130

Der Weltkrieg der Bilder

Fotoreportage und Kriegspropaganda in der illustrierten Presse 1914-1918

bestellen

129

Die selbstbewusste Fotografie

Bildgeschichte der Fototheorie seit den 1960er Jahren

Steffen Siegel (Hg.)

Heft 129, Herbst 2013

bestellen

128

Fotografische Entdeckungen

Heft 128, Sommer 2013

bestellen

127

Fotografie im Klassenkampf

Arbeiterfotografie in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Wolfgang Hesse (Hg.)

Heft 127, Frühjahr 2013

bestellen

126

Susan Sontag und die Fotografie

Jörn Glasenapp und Claudia Lillge (Hg.)

Heft 126, Winter 2012

vergriffen

REZENSIONEN

Alys George: Michael North: Camera Works: Photography and the Twentieth-Century Word,  Oxford/New York: Oxford University Press, 2005. [Zur Rezension]

Anton Holzer: Matthew S. Witkovsky: Foto: Modernity in Central Europe 1918-1945, London: Thames & Hudson, 2007. [Zur Rezension]

Nora Mathys: Enrica Viganò (Hg.): Neorealismo. Die neue Fotografie in Italien 1932-1960, Winterthur: Fotomuseum Winterthur, Christoph Merian Verlag, 2007. [Zur Rezension]

Matthias Christen: Magnum: The Image To Come: How Cinema Inspires Photographers, Steidl: Göttingen, 2007. [Zur Rezension]

Thomas Overdick: Ulrich Hägele: Foto-Ethnographie. Die visuelle Methode in der volkskundlichen Kulturwissenschaft. Mit einer Bibliographie zur visuellen Ethnographie 1839-2007, Tübingen: Tübinger Vereinigung für Volkskunde e. V., 2007. [Zur Rezension]

Katja Schumann: Jochen Voigt: Spiegelbilder. Europäische und amerikanische Porträtdaguerreotypie 1840–1860. Bildnisse aus der Sammlung May und Jochen Voigt, Edition Mobilis, Chemnitz 2007. [Zur Rezension]

Stefan Siemer: Thomas Kramer und Hilar Stadler (Hg.): Eduard Spelterini: Fotografien des Ballonpioniers. Photographs of a pioneer balloonist, Zürich: Scheidegger & Spiess 2007. [Zur Rezension]

Jörn Glasenapp: Bodo von Dewitz, Museum Ludwig Köln (Hg.): Chargesheimer. Bohemien aus Köln 1924-1971, Köln: Greven 2007. [Zur Rezension]

Matthias Christen: Jesse Lerner: The Shock of Modernity: Crime Photography in Mexico City, Mexico: Turner, 2007. [Zur Rezension]

Anton Holzer: MAGNUM"S first, Hg. von Peter Coeln, Achim Heine, Andrea Holzherr, mit einem Text von Christoph Schaden, Ostfildern: Hatje Cantz, 2008. [Zur Rezension]

FORSCHUNG

Sandra Oster: Titel: Fotografie und Text als politisches Instrumentarium in der Illustrierten und im Buch der Weimarer Republik. [Zum Bericht]

Hanna Koch: Die Fotobildbände Paul Wolffs aus der Zeit des Nationalsozialismus. Ihr Beitrag zur Inszenierung einer genormten "Realität". [Zum Bericht]

Werner Oechslin u.a.: Sigfried Giedion und die Fotografie. [Zum Bericht]

Herman Cosmin: Die Welt des Lajos Andor. Forschungsprojekt zur Konservierung und Erforschung des Glasplattennachlasses von Lajos Andor (1879-1951), Ortschaft Taut, Bezirk Arad, Rumänien. [Zum Bericht]

BÜCHER: KURZ VORGESTELLT

Zu den Beschreibungen

Peter Pfrunder, Fotostiftung Schweiz (Hg.): Theo Frey. Fotografien, Zürich: Limmat Verlag, 2008.

Louis Zweers: Kurt Lubinski. Fotograaf in Exil, Zutphen, Walburg Pers: 2008.

Dimitri Soulas: Fotografien 1967–1974, hg. von Ulrich Pohlmann, München: Fotomuseum Münchner Stadtmuseum, 2008.

Hans Petschar: Anschluss – "Ich hole Euch heim". Der "Anschluss" Österreichs an das Deutsche Reich. Fotografie und Wochenschau im Dienst der NS-Propaganda. Eine Bildchronologie, Wien: Christian Brandstätter Verlag, 2008.

Das Hitler-Bild. Die Erinnerungen des Fotografen Heinrich Hoffman. Aufgezeichnet und aus dem Nachlass von Joe J. Heydecker. Mit einem Nachwort von Georg Seeßlen, St. Pölten: Residenz Verlag, 2008.

Joakim Eskildsen: Die Romareisen, Göttingen: Steidl, 2007.

Jörn Glasenapp: Die deutsche Nachkriegsfotografie. Eine Mentalitätsgeschichte in Bildern, München: Fink 2008.

Herbert Molderings: Die Moderne der Fotografie, Hamburg: Philo Fine Arts 2008.

Jewgeni Chaldej: Der bedeutende Augenblick, hg. von Ernst Volland und Heinz Krimmer, Leipzig: Neuer Europa Verlag, 2008